navigation
Geotope nationaler Bedeutung

Flussaue Goldachtobel

Kurzbeschreibung der Geologie und Morphologie:
Bis mehr als 100 m in die zum Bodensee sich absenkende Molassehochzone eingetieftes, charakteristisches Kastental der Goldach, entstanden nach dem Rückschmelzen der Gletscher der letzten Eiszeit ab rund 18'000 Jahren von heute. Für mittelländische Verhältnisse einzigartige Ausprägung mit praktisch ungestörter, sehr dynamischer Talgestaltung des Flusses mit aktiven und passiven Prall- und Gleithängen, Altläufen, Kiesinseln, seitlichen Bachschuttkegeln und Rutschungen. Flusslaufverlegungen auf der bis 100 m breiten Talsohle nach episodischen Hochwässern. Wertvolles, ökologisch ungestörtes Ausgleichssystem mit natürlich sich entwickelnder und immer wieder sich anpassender Auenvegetation. (Quelle: Keller Oskar (NWG), 2010)
Adresse
Untereggen, Mörschwil
powered by anthrazit